Ruhr-Uni-Bochum
HGI

Zahlreiche CASA-Papers auf der IACR CRYPTO 22

Die prestigeträchtige Kryptographie-Konferenz findet vom 13. bis zum 18.8. in Santa Barbara, USA, statt.

Public-Key Kryptographie, Password-Authenticated Key Exchange oder Symmetric Ciphers: Das sind unter anderem die Themen der Paper, die CASA-Wissenschaftler*innen auf der diesjährigen IACR CRYPTO in Santa Barbara vorstellen. Die Konferenz, die vom 13. bis zum 18. August stattfindet, ist eine der wichtigsten Veranstaltungen im Bereich der Kryptolographie und existiert seit 1981. In diesem Jahr findet sie seit der Corona-Zeit zum ersten Mal wieder in Präsenz statt.

Die folgenden Paper sind angenommen worden.

Simon's Algorithm and Symmetric Crypto: Generalizations and Automatized Applications.
Federico Canale, Gregor Leander, Lukas Stennes

Constructing and Deconstructing Intentional Weaknesses in Symmetric Ciphers.
Christoph Beierle, Thomas Beyne, Patrick Felke, Gregor Leander

Lattice-Based Preprocessing SNARKs: Publicly Verifiable and Recursively Composable.
Martin Albrecht, Valerio Cini, Russell W. F. Lai, Giulio Malavolta, and Sri Aravinda Krishnan Thyagarajan

Succinct Classical Verification of Quantum Computation
James Bartusek, Yael Kalai, Alex Lombardi, Fermi Ma, Giulio Malavolta, Vinod Vaikuntanathan, Thomas Vidick, and Lisa Yang

Partial Key Exposure Attacks on BIKE, Rainbow and NTRU.
Andre Esser, Alexander May, Javier Verbel, and Weiqiang Wen

Password-Authenticated Key Exchange from Group Actions.
Doreen Riepel, Eike Kiltz, Michel Abdalla, Sabrina Kunzweiler und Thorsten Eisenhofer. Dieses Paper ist aus einem der CASA Cross-Disciplinary Projects (zusammen mit Thorsten Holz, HUB C) und dem Distinguished Visit von Michel Abdalla (CNRS) entstanden.

Die Cross-Disciplinary Projects sind ein fester Bestandteil unserer CASA Graduate School. Die PhDs forschen hier in einer mindestens 6-wöchigen Zusammenarbeit mit einer Forschungsgruppe eines anderen CASA-PIs an einem fachübergreifenden Forschungsproblem. Interdisziplinarität ist eines der Kernelemente des Exzellenzclusters und soll unter anderem auf diesem Wege gelehrt und gelernt werden.

Allgemeiner Hinweis: Mit einer möglichen Nennung von geschlechtszuweisenden Attributen implizieren wir alle, die sich diesem Geschlecht zugehörig fühlen, unabhängig vom biologischen Geschlecht.