Ruhr-Uni-Bochum
Horst Görtz Institut - News

Global Transfer Exchange

Förderung für Gastaufenthalte von internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der RUB, um gemeinsam in verschiedenen Austauschformaten das Transferpotenzial der Forschung zu ergründen.

Copyright: Worldfactory International

Welches Ziel verfolgt die Förderung?
Das Universitätsprogramm will Forschenden der RUB die Möglichkeit geben, das Transferpotenzial der eigenen Forschung im Austausch mit internationalen anwendungsorientierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu prüfen und weiterzuentwickeln. Für diesen Austausch können Forschende der RUB Reise- und Sachmittel beantragen, um eine von ihnen ausgewählte Person an die RUB einzuladen und in einem Gastprogramm mit verschiedenen Veranstaltungsformaten in einen intensiven und fachbezogenen Austausch zu treten.

Die Veranstaltungsformate können von den Beantragenden gewählt und zusammengestellt werden und beispielsweise interaktive Workshops, fachbezogene Seminare (z.B. Design Thinking oder Maker-Seminare) und Expertenvorträge zu laufenden Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, Transfer- und Gründungsaktivitäten im Ausland beinhalten. Außerdem besteht die Möglichkeit, Praxispartner wie etwa regionale Start-Ups und Fachleute für Gründungen einzuladen, sodass die Veranstaltungen Forschung und Unternehmen zusammenbringen.

Im Zentrum des Programms steht demnach zum einen der Erfahrungsaustausch zwischen den internationalen Gästen und den beteiligten Lehrstühlen zur Weiterentwicklung des Transferpotenzials. Zum anderen soll die Förderung dazu beitragen, die Kontakte zu Einrichtungen und Unternehmen in den Herkunftsländern der Gäste zu vertiefen, das Netzwerk an internationalen Partnern weiter auszubauen und auch die Möglichkeit von Kooperationsprojekten zu prüfen. Des Weiteren sollen die Veranstaltungen und Austauschformate dazu beitragen, das Gründungsinteresse von Studierenden und Promovierenden zu fördern, die Gründungskultur der RUB campusweit zu vertiefen sowie die internationale Sichtbarkeit und Reichweite der RUB, Bochums und der Region für die Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler als Multiplikatoren zu steigern.

Zur Unterstützung der Gestaltung und Durchführung der Veranstaltungen im Gastprogramm können die Geförderten auf die Expertise des Worldfactory Start-up Center (WSC) im Bereich des Veranstaltungsmanagements zurückgreifen. Es wird erwartet, dass geeignete durch die Förderung entstehende Veranstaltungsformate in das Angebot des Worldfactory Start-up Center integriert und für einen breiteren Teilnehmendenkreis geöffnet werden.

Wer kann die Förderung beantragen?
Die Förderung richtet sich an alle Forschenden der RUB, die als Gastgeber fungieren wollen und ein überzeugendes Konzept einreichen. Die Anträge müssen durch einen Letter of Intent der Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler bestätigt werden. Im Förderzeitraum bis Ende 2021 können bis zu sechs Anträge für Gastaufenthalte von internationalen Forschenden mit Reise- und Veranstaltungskostengefördert werden.

Weitere Informationen zu den Kriterien, dem Verfahren und den Fristen gibt es unter:
https://uni.ruhr-uni-bochum.de/de/global-transfer-exchange

Ansprechpartnerin:
Vanessa Vaughn
Dezernat 1 – Hochschulentwicklung und Strategie
Projektmanagement: Worldfactory International
Telefon: 0234-32-29626
E-Mail: Vanessa.Vaughn(at)uv.ruhr-uni-bochum.de

Allgemeiner Hinweis: Mit einer möglichen Nennung von geschlechtszuweisenden Attributen implizieren wir alle, die sich diesem Geschlecht zugehörig fühlen, unabhängig vom biologischen Geschlecht.