Ruhr-Uni-Bochum
Horst Görtz Institut - News

HGI-Bachelorand erhält Auszeichnung für seine Abschlussarbeit

Benedict Schlüter ist für seine Bachelorarbeit mit dem eurobits Excellence Award 2021 geehrt worden.

Copyright: RUB, Marquard

Bereits zum fünften Mal hat das Europäische Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit (eurobits e.V.) eine herausragende Abschlussarbeit aus dem Bereich der IT-Sicherheit und Informationssicherheit mit dem eurobits Excellence Award geehrt. Der 21-Jährige Benedict Schlüter überzeugte mit seiner Bachelorarbeit zum Thema „Security Analysis of eBPF“, die er an der Ruhr-Universität Bochum geschrieben hat. Jury-Leiter und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des eurobits e.V., Ralf Benzmüller, begründete die Auszeichnung mit der hohen praktischen Relevanz der Forschungsergebnisse zur Aufdeckung komplizierter Sicherheitslücken.

Sicherheit und Schutz für Betriebssysteme
eBPF (extended Berkeley Packet Filter) ist eine moderne Technologie im Bereich der Betriebssystemtechnik. „eBPF ist für die Betriebssystemwelt, was JavaScript seiner Zeit für das Internet war“, beschreibt es Benedict. Anwendungsentwickler*innen können auf eBPF zurückgreifen, um Linux-Betriebssysteme zu inspizieren und im Betrieb Veränderungen an diesen vorzunehmen. In der prämierten Arbeit zeigt Benedict auf, dass bisher jedoch unprivilegierte Nutzer*innen, also keine Systemadministrator*innen, Schadcodes einschleusen können. Die Folge: schwerwiegende Sicherheitslücken, die ungewollt einen Zugriff auf sensible Daten erlauben.

Digitaler Wettbewerb
Vier Studierende aus dem Bereich der IT-Sicherheit konnten sich im Vorfeld für das Finale qualifizieren. Die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten stellten die Finalist*innen in einer Webkonferenz der Fachjury, zusammengesetzt aus renommierten Wissenschaftler*innen und eurobits-Mitgliedern, vor. Neben HGI-Sprecher Prof. Tim Güneysu entschieden Ralf Benzmüller, Alpha Barry, Biljana Cubaleska, Dr. Heiko Koepke sowie Prof. Jan Pelzl über die Preisvergabe. „Ich bin immer wieder überrascht, wie breit das Spektrum der Einreichungen beim eurobits Excellence Award ist – das macht es für uns als Jury nicht leicht“ betont Ralf Benzmüller. Neben der wissenschaftlichen Exzellenz war für die Bewertung eine hohe praktische Bedeutung entscheidend.

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 1000 Euro dotiert. Außerdem erhält Benedict die Möglichkeit, seine Abschlussarbeit auf dem nächsten eurobits Security Summit einem hochrangigen Fachpublikum vorzustellen.

Über eurobits e.V.
Mit eurobits e. V. hat sich seit 1999 erfolgreich eine Dachmarke etabliert, unter der sich führende Forschungsinstitute, engagierte Unternehmen sowie junge Wachstumsunternehmen vereint haben. Zu eurobits gehören derzeit mehr als 30 namhafte Mitglieder, die sich mit dem Thema Cybersicherheit befassen. Damit ist eurobits der kompetente Ansprechpartner für Anfragen zu allen aktuellen IT-Sicherheitsthemen. eurobits fördert außerdem aktiv den wissenschaftlichen Nachwuchs. Der seit 2017 jährlich vergebene eurobits Excellence Award wird für herausragende Bachelor- oder Masterarbeiten zum Thema IT-Sicherheit verliehen. Bewerbungen für den eurobits Excellence Award 2022 können bereits jetzt eingereicht werden.

Allgemeiner Hinweis: Mit einer möglichen Nennung von geschlechtszuweisenden Attributen implizieren wir alle, die sich diesem Geschlecht zugehörig fühlen, unabhängig vom biologischen Geschlecht.